Hallenmeisterschaften  

   

Unser Hauptsponsor  

   

Partner des KFA  

   


Einführung der Fair Play Liga

Details

Eisfeld. Der Jugendausschuss des KFA Südthüringen hat für das Spieljahr 2014/2015 auf Anregung des Thüringer Fußballverbandes bei den F-Junioren die Idee der Fair Play Liga aufgegriffen und verbindlich eingeführt.

Mike Bräutigam hat dazu die verantwortlichen Übungsleiter der Vereine zu einer Weiterbildungsveranstaltung mit dem Trainer des Thüringer Fußballverbandes Hubert Steinmetz eingeladen. Mehr als 30 Sportfreundinnen und Sportfreunde folgten dieser Einladung. Hubert Steinmetz legte überzeugend die Grundidee, die Ziele, Organisation und die Regeln für die Fair Play Liga dar. Zunächst demonstrierten 2 Nachwuchsmannschaften aus Eisfeld und Schalkau den Aufbau des Spielfeldes und den Ablauf eines Spieles in der Fair Play Liga. Trotz kleiner technischer Probleme war der Vortrag des Trainers sehr überzeugend und praxisnah.

Worin besteht die Grundidee. Zurück zum Straßenfußball. Das Fußballspielen in dieser Alterklasse einfach wieder kindgerecht gestalten. Solche Störfaktoren wie nur siegorientierte Trainer in dieser Altersklasse und ehrgeizige und lautstarke Eltern sollen möglichst gering gehalten werden. Man schaue sich nur mal das ZDF-Video aus der ZDF-Mediathek „Vom-Wert-des-Sportes“ an. Übungsleiter und Eltern bekommen hier ihren Spiegel vorgehalten.

Welche weiteren Prinzipien gelten: Eltern und Fans sollen sich mindest 15 Meter vom Spielfeld entfernt in ihrer Eltern und Fanzone aufhalten. Die Kinder entscheiden selbst – ohne Schiedsrichter. Die Trainer überwachen die Einhaltung der Regeln gemeinsam aus ihrer Coachingzone.

Was soll erreicht werden? Kreativität, Mut, Spielfreunde, Entscheidungsfreunde und Selbstvertrauen soll bei den Kindern gefördert werden. Die Kinder lernen Eigenverantwortung tragen und entwickeln Respekt vor den Gegenspielern, die Kinder können ihren Fairplay-Gedanken auf die Eltern und Fans übertragen. Die Kinder können so schon frühzeitig soziale Kompetenzen erwerben.

Der Jugendausschuss empfindet, dass die Fair Play Liga einfach einen Versuch Wert ist. Auch aus der Sicht einiger bedauerlicher Vorkommnisse in der letzten Saison, im Umfeld der Nachwuchsspiele. Keinesfalls ist diese Organisationsform gegen die Eltern und Fans gerichtet - sondern einfach nur für die Kinder gedacht.

hjs

   
© KFA-Südthüringen